NEUES AUS UNSEREM HAUS

Aktuelles

Unsere patentierte Sockellösung für den Holzbau

Die Önorm B 2320 - "Häuser aus Holz, technische Anforderungen" - gibt genau vor, wie ein Sockel im Holzhausbau auszusehen hat. Das Grundproblem dabei ist, dass Holz nicht unter Niveau verbaut werden darf. Damit ist de facto beinahe jeder Holzhaussockel nicht normkonform. Mit der Entwicklung unseres patentierten Thermosockels haben wir nun die Lösung für Holzhäuser entwickelt. Damit erfüllen wir gleich vier Önormen - die Önorm B 2320, B 1600, B 3691 und B 3692 - sowie alle Anforderungen hinsichtlich Bauphysik, Statik und Abdichtung. Auf diese Weise werden Bauschäden im Sockelbereich verhindert.

 

Bereits 2019 kam unsere Entwicklung zum ersten Mal an einem Großprojekt zum Einsatz: am "Kasermandl" im Skigebiet Penken in Mayrhofen im Zillertal. Das Bergrestaurant auf knapp 2000m steht auf unserem neu konzipierten Sockel und ist das ideale Objekt, da am Berg etwa sechs Monate lang Schnee liegen kann und das Gebäude durch seine exponierte Lage immer wieder Feuchtigkeit wie Schlagregen ausgesetzt ist. Unser Sockel ist feuchteunempfindlich, hochbelastbar und mit den üblichen Zimmereimaschinen einfach verarbeitbar. Er ist problemlos in den Produktionsprozess der Holzwandkonstruktion einfügbar und mit allen handelsüblichen Abdichtungsbahnen kombinierbar. So ist ein Anschluss des Niveaus innen und außen auf gleicher Höhe ohne weitere Maßnahmen möglich und entspricht damit den Vorgaben der Önorm B 2320. Bauschäden im Sockelbereich werden dadurch ausgeschlossen.